HomePodcast

Die wichtigsten Fakten zur Search Console – im Gespräch mit Sven Giese #030

Die wichtigsten Fakten zur Search Console – im Gespräch mit Sven Giese #030
Like Tweet Pin it Share Share Email

Die Search Console ist eines der wohl am häufigsten unterschätzen Tools von Seitenbetreibern. Dabei wird das Tool von Google kostenlos zur Verfügung gestellt und ist praktisch die einzige Möglichkeit mit Google in Kontakt zu treten. Auch darüber hinaus bietet Google jedem Seitenbetreiber wichtige Daten und Fakten rund um die eigene Homepage.

Alles wichtige zur Google Search Console

Die Google Search Console bietet nicht nur echte Google Daten. Als Webmaster kann man auf verschiedene Informationen und Daten zugreifen. Beispielsweise erhält man wichtige Informationen über mögliche technische Fehler an der Webseite. Man kann den Google Bot aktiv – wenn beispielsweise Neuerungen an der Homepage umgesetzt wurden, anstoßen oder aber erhält darüber hinaus wichtige Performanceinformatioinen zu Keywords.

Wie wichtig die Search Konsole insgesamt ist, bespreche ich mit meinem Gesprächsgast und SEO-Profi Sven Giese, der Head of SEO bei der Smartlemon GmbH in Köln ist. Wir besprechen die Basics, gehen auf wichtige Schwerpunkte ein und stehen natürlich auch bei weiteren Fragen immer gerne zur Verfügung. Wer allerdings mit den Daten der Search Console arbeitet, muss ein paar Dinge wissen und beachten.

Im Gegensatz zu vielen Ranking-Tools liefert GSC echte Userdaten aus allen Standorten. Man arbeitet also mit echten Google Daten. Darüber hinaus sind die Daten nicht just in time einsehbar, sondern mit einem Delay von aktuell rund 2-4 Werktagen einsehbar. Darüber hinaus muss man wissen, dass Google die Daten immer nur für ein Zeitfenster von drei Monaten anbietet. Historische Entwicklungen oder saisonale Schwankungen sind dort nicht einzusehen. Hierfür sollte man sich dann entsprechender Tools bedienen, die die Daten dann dauerhaft speichern. Alternativ kann man sich die Daten auch aus der Google API selbst ziehen und speichern. Im Podcast gehen wir näher auf diese Thematik ein und weiter unten gibt es auch kostenlose Tools, mit denen man die Daten dann via Excel entsprechend selbst abspeichern und archivieren kann.

Wer mit der Google Search Console arbeitet muss zudem die Daten richtig einschätzen und interpretieren.

Beispiel:
Ein bundesweit arbeitender Schlüsseldienst hat Rankings für das Keyword [schlüsseldienst] in Köln auf Position 1, in Hamburg auf Position 9 und in München auf Position 5. Die GSC gibt dann auf Basis folgender Formel (1+11+5) / 3 = 5,6 als durchschnittliche Position. Auch wenn die GSC nur filterbasierte Ranking-Daten ausliefert, lassen sich aus den Top25-Suchanfragen wichtige Einblicke in die SEO-Performance gewinnen.

Am besten ist es, ihr hört euch den Podcast einfach an. Sollten Fragen aufkommen, schaut in unsere Facebook-Gruppe vorbei. Dort helfen wir gerne. Selbstverständlich könnt ihr mich auch direkt bei Facebook via PM kontaktieren.

Links aus dem Podcast

  • PageRangers SEO Tool (Link)
  • Search Console Daten mit Excel (Link)
  • Tool for excel (Link)
  • Die Search Console (Link)

Du hast Fragen, Probleme oder einfach nur ein Feedback?

Wenn Du Fragen zur Sendung, zum Thema oder Kritik hast, dann schau doch auf jeden Fall in unserer Facebook-Gruppe vorbei. Einfach kurz anklopfen, dann lassen wir dich rein und kannst Deine Fragen stellen. Ziel ist es auch, dass ihr euch untereinander austauschen und ggfs auch unterstützen könnt. Schaut also vorbei – es lohnt sich. Ganz neu ist zudem auch unser Hörer-Service. Dort könnt ihr per Knopfdruck eine Sprachnachricht an uns übermitteln. Probiert’s aus.

Podcast  – jetzt anhören!

Und wenn ihr direkt mal in den Podcast reinhören wollt, dann habe ich euch gleich auch unsere Nullfolge mitgebracht. Dort erkläre ich den Sinn und Zweck des Podcasts. Hören könnt ihr den Podcast über verschiedene Wege. Der einfachste und direkte Weg ist hier direkt im Artikel über den Player von Soundcloud. Ferner sind wir auch kostenlos bei iTunes zu hören und man kann uns dort abonnieren. Per RSS Feed sind wir auch erreichbar.

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *