HomePodcast

Holistischer Content: 5 Tipps für Top-Rankings #049

Holistischer Content: 5 Tipps für Top-Rankings #049
Like Tweet Pin it Share Share Email

In der heutigen Podcast Episode möchten wir das Thema holistischen Content bzw. holistische Seiten weiter vertiefen. Nachdem wich mich ja bereits in der 43. Podcast Episode ausführlich mit Marco Janck über das Thema unterhalten und aufgezeigt habe, wie wichtig guter Content ist, möchte ich eurem Wunsch nachkommen und die heutige Ausgabe dazu verwenden, um noch ein wenig mehr in die Tiefe einzusteigen.

  • Anzeige
    Ihr sucht ein kostengünstiges und hochwertiges SEO Tool? Dann schaut doch mal bei PageRangers vorbei. Dort gibt es nicht nur ein Monitoring, auch OnPage-Analyse, Anbindung an die Search Console, einen WDF*IDF Editor für bessere Texte und die Übersicht über eure Backlinks – Jetzt 14 Tage kostenlos testen

Auch diesmal habe ich mir wieder Verstärkung für die Sendung geholt und die beiden Experten Fabian Jaeckert und Benjamin O’Daniel eingeladen. Beide sind von holistischem Content überzeugt, betreiben selbst einige Projekte und sind auch darüber hinaus als 2-Mann SEO-Agentur unterwegs. Auch könnt ihr mal in den Podcast der beiden reinhören. Lohnt sich.

Holistischer Content – was ist das?

Was ist eigentlich holistischer Content? Wenn ihr unsere Podcasts regelmäßig verfolgt, solltet ihr die Begrifflichkeit und Einordnung kennen. Für all jene, die neu hier bei uns sind, eine kurze Erläuterung. Holistischer Content oder holistische Seiten bieten dem Nutzer letztlich eine voll umfängliche Betrachtung eines Themas. Letztlich bedeutet dies für den Nutzer, dass man nicht mehrere kleinere Häppchen, sondern direkt die gesamte Portion zu sehen bekommt.

Denn um was geht es letztlich beim Holistischen Content?

Wie so häufig im Marketing, so auch bei der Suchmaschinenoptimierung, geht es um die relevante Zielgruppe. Ein holistischer Artikel wird für die Zielgruppe verfasst. Das reine „Produzieren“ von Content ist längst nicht mehr zielführend. Vielmehr geht es heutzutage darum, mit Weitblick und dem richtigen Plan Content zu verfassen. Die höchst mögliche Relevanz der Zielgruppe und Google bieten, ist die Herausforderung. Nur wenn der Artikel auch tatsächlich Interesse weckt oder Mehrwert bietet, wird Google den Content auch als relevant einstufen. Dafür nutzt Google unterschiedliche KPIs und letztlich eben die Usersignale.

Was muss man noch wissen?

Wer holistische Inhalte erstellt, muss nicht nur einen Plan haben, sondern auch darüber hinaus einige Dinge berücksichtigen. Insbesondere die zunehmende Herausforderung, dass die Internet-Nutzung immer mobiler wird und man den Spagat zwischen vollumfänglich und relevant schaffen muss, macht die Arbeit nicht leichter. Es gibt viele Cases, die zeigen, wer gezielt und mit Plan Content produziert, wird in vielen Fällen besser darstellen als der Wettbewerb. Insbesondere in nicht so kompetetiven Branchen können schnelle Effekte zu sehen sein. Aber – auch dazu mehr im Podcast.

Agenda zum heutigen Podcast über holistischen Content

Im Gespräch mit Fabian und Benjamin besprechen wir die unterschiedlichen Aspekte zum Thema. Den groben Fahrplan des Podcasts findet ihr im folgenden:

  • Einleitung
  • Was ist für euch Content?
  • In welchem Zusammenhang steht Content für euch aus SEO-Sicht?
  • Was ist holistische Content?
  • Für wen sind holistische Seiten geeignet?
  • Welche Nahteile oder Probleme werden holistischem Content nachgesagt?
  • Ist der holistische Ansatz für jedes Unternehmen / Branche interessant?
  • Holistischer Content im Hinblick auf die zunehmende mobile Nutzung. Wie sieht es hier aus?
  • 5 Tipps, wie auch du erfolgreich holistische Seiten aufbauen kannst
  • Was steckt hinter dem Begriff Content Performance und warum ist das Thema so wichtig?

Wie könnt ihr ansonsten Fragen stellen?

Auch darauf möchte ich noch ein mal kurz antworten. Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt. Schreibt eure Frage bei Facebook in die SEOSENF Gruppe, hier unterhalb der Artikel jeweils (Kommentarfunktion), per Facebook Messenger, Telefon, email oder sonst wie.

Podcast  – jetzt anhören!

Und wenn ihr direkt hier im Browser den Podcast anhören wollt, dann einfach den Player unten aktivieren. Hören könnt ihr den Podcast über verschiedene Wege. Der einfachste und direkte Weg ist hier direkt im Artikel über den Player von Soundcloud. Ferner sind wir auch kostenlos bei iTunes zu hören und man kann uns dort abonnieren. Per RSS Feed sind wir auch erreichbar.

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *