HomeOffPage Optimierung

SEO: Ohne Linkbuilding geht es immer noch nicht, oder? #075

SEO: Ohne Linkbuilding geht es immer noch nicht, oder? #075
Like Tweet Pin it Share Share Email

Ich darf euch recht herzlich zu einer weiteren Podcast Episode willkommen heißen. Mich erreichen eure Fragen, immer auf den unterschiedlichsten Wegen, entweder auf Facebook, oder in der Facebook Gruppe von SEOSENF.

Heute möchte ich im Podcast mit einer Grundsatzfrage beginnen, die mir schon seit Monaten immer mal wieder gestellt wird, obwohl ich die ein oder andere Podcast Episode zu diesem Thema bereits ausführlich umgesetzt habe.

Anzeige
Wenn du ein professionelles SEO-Tool kostenlos testen möchtest. Rankings beobachten, Deine Website optimieren (OnPage) oder aber die Daten der Search Console aggregiert und übersichtlich dir mit den wesentlichsten Parametern anschauen möchtest, dann solltest du PageRangers testen – inkl. WDF*IDF Analyse und WDF*IDF Editor um noch besser Inhalte für deine Zielgruppe und Google zu verfassen.

Sind Backlinks noch relevant?

Das Thema Backlinks ist für alle Neulinge im Bereich SEO sehr empfehlenswert, da immer noch ein gewichtiger Faktor im Bereich der Suchmaschinenoptimierung.

Was ist ein Backlink?

Ein Backlink ist nichts anderes als ein Link von einer anderen Seite, die auf mein eigenes Webangebot verlinkt. Wie gesagt habe ich eine ausführliche Podcast Episode dazu schon gemacht, in “Episode 17 Rankingfaktor Backlink”. Da bin ich darauf eingegangen, wie relevant das Thema noch ist, aber seitdem ist auch schon über ein Jahr vergangen und ich möchte die Podcast Episode dazu nutzen, um ein kleines Update zu liefern.

SEO hat sich verändert

Das Thema Suchmaschinenoptimierung hat sich in den letzten Jahren sehr stark verändert. Google versteht Inhalte auf Webseiten immer besser und ergo werden die Suchtreffer, die Google als relevant zur Suchanfrage ausspielt immer exakter und besser. Zumindest ist das der Anspruch denn Google hat. Damit dies gelingen kann, verändert Google permanent sein Algorithmus, testet viel und versucht so immer bessere Ergebnisse auszuspielen. Für Webseitenbetreiber bedeutet dies im Umkehrschluss, jede einzelne Seite für die Zielgruppe noch besser und exakter zu produzieren und zu entwickeln, jeweils für das Keyword mit dem man bei Google ranken möchte.

Backlinks helfen beim Aufbau von Sichtbarkeit. Backlinks sind immer noch ein wichtiger Hebel, eben  um nachhaltig Sichtbarkeit aufbauen zu können. Sie gehören immer noch zu einem der wichtigsten Rankingfaktoren, das hat Google selbst vor einiger Zeit bestätigt und das zeigt immer noch die Praxis.

Was bedeutet das für mich als Seitenbetreiber?

Um Links letztendlich aufbauen zu können, gibt es unterschiedliche Wege. Organische Wege, man kann auch Backlinks kaufen, es gibt sogenannte Link Agenturen die einem dabei helfen, gezielt Backlinks aufzubauen. In dem Zusammenhang, aber Vorsicht, es gibt unheimlich viele schwarze Schafe. Backlinks sind nur dann wirklich relevant und zielführend für meine organische Sichtbarkeit bei Google, wenn sie auch wirklich hochwertig sind.

Was bedeutet das genau?

Hochwertig heißt, dass die linkgebene Seite ein sehr hohen Trust (Vertrauen) bei Google seinerseits schon haben muss. Es bringt also nichts wenn ihr irgendeine Noname Seite habt und dort ein Link bekommt. Zumindest nicht in dem Maße. Das ist die erste Voraussetzung. Die zweite Voraussetzung ist und wird auch immer wichtiger das die Inhalte wo der Backlink, also wo der Link auf euch gesetzt wird, Themenrelevant ist. Nur dann wird Google, dass entsprechend so bewerten, dass ein gewisser Bezug zu erkennen ist und nicht irgendwie eine willkürliche gut bei Google bewertete Seite quasi als Linkgeber “missbraucht” wird.

Also Themenrelevanz ist ganz wichtig und was sich ebenfalls verändert hat, da sind war bei einer weiteren Veränderung ist das Thema Performance des Links. Früher ist man egal wo hingegangen und hat den Backlink irgendwo auf der Seite platziert, selbst wenn man ihn nicht gefunden hat. Das war zu der Zeit völlig ausreichend.

Das ist heutzutage nicht mehr der Fall, denn Google bewertet immer mehr die Performance eines Links. Also wie häufig und wie oft wird dieser Link tatsächlich geklickt. Um daraus Rückschlüsse zu ziehen ist der Link tatsächlich relevant für die User die auf die Seite gehen oder ist es nur  “ ein missbrauch” der Linkqualität der Seite.

Das sind ganz wichtige Gedanken, die man haben muss, weil weniger ist mehr. Insbesondere bei kleineren oder mittleren  Webseiten, Online Shops oder was auch immer ist es ja häufig so, das ihr euch in einer Nische bewegt, und hier kann völlig ausreichen mit wenigen hochwertigen Links Sichtbarkeit nachhaltig bei Google aufbauen zu können. Es muss aber  vorausgesetzt werden, dass die anderen Parameter OnPage, guter Inhalt, der Inhalt muss gut strukturiert sein, an der Zielgruppe auch sich orientiert haben und auch ein Problem lösen. Die Verweildauer muss hoch sein, also gibt es ganz viele Kriterien die da eine Rolle spielen, neben dem Backlink natürlich selbst. Insgesamt sind es über 200 Rankingfaktoren, die unterschiedlich von Google gewichtet werden. Backlinks gehören immer noch, muss man sagen zu den Top Ranking Kriterien auch heute in 2018.

Das hat sich also nicht verändert, von daher kann ich euch die Antwort geben, achtet darauf, das ihr hochwertige  Links generiert aufbaut, entweder über den organischen Weg, der meist länger dauert oder wenn ihr entsprechend Links einkauft oder eine entsprechende Agentur dazu beauftragt, dann macht euch, A ein Linkbuilding Plan und  arbeitet nur mit den Agenturen zusammen die euch auch völlige Transparenz gewähren. Denn es kommt hier wirklich auf Qualität an, es muss passen, es muss auch quasi einen Mehrwert zu erkennen sein, ähnlich wie es auch wichtig ist, bei der internen Verlinkung. Also ihr verlinkt intern auf eure Website nicht des internen Links wegen, weil Google das mag, sondern weil es eine Relevanz hat, weil er weiterführende Informationen zu einem Thema euch bietet.

Als Tipp hier kann ich nur empfehlen, insbesondere dann, wenn ihr euch in einem schwierigen Bereich befindet, arbeitet mit hochwertigem Content, bietet Mehrwert, löst, ein Problem und dann greifen auch andere Webseiten auf euer Thema zu. Erstellt  entsprechende Absätze, Infografiken, vielleicht nutzt ihr auch die Möglichkeit ein kleines Whitepaper, eine Checkliste ich weiß nicht um etwas aufzusetzen, wo dann entsprechende Blogs Foren oder andere Medien darauf zu greifen und dann darüber berichten. Das hat zur Folge, dass ihr natürlich meist von den Seiten die auch relevant sind, also die das Thema ja auch aufgreifen, bewusst auch um das Thema auf deren Seite handelt, ihr hier zumindest schonmal einen sehr hochwertigen Themenrelevanten Backlink bekommt.  Wenn andere Faktoren, wie der Trust dieser Seite ebenfalls gut ist, dann ist das für euch, ich hätte fast gesagt der Sechser im Lotto wer ein bisschen viel, aber dann ist genau, dass der Weg, den ihr gehen wollt.

Voll wissentlich, dass dies der längere Weg ist, als wenn ich natürlich ganz gezielt Links aufbaue, indem ich das kommerziell mache. Hier gibt es unterschiedliche Wege. Eine Idee wäre, über Gastbeiträge, die man anderen Medien anbieten kann und sagen kann, wir bieten dir einen hochwertigen uniquen Inhalt, der vielleicht ein bestimmtes Problem löst und als dank möchte ich dafür kein Geld haben, sondern eben einen Link. Das sind nur ein paar Maßnahmen die ich euch hiermit auf den Weg  geben möchte. Grundsätzlich ist es immer noch so und da kommen wir zu einem kleinen Fazit das Backlinks immer noch ein wichtiges Rankingkriterium sind, zwar hat die Strahlkraft in den letzten Monaten und Jahren sukzessiv ein Stück verloren, im Vergleich zu anderen Ranking Kriterium. Das Thema Backlinks ist weiterhin noch sehr relevant, insbesondere dann, wenn man Rankings in den Top 10 Suchergebnissen für stark nachgefragte Keywords aufbauen möchte. Ich habe es erwähnt und erklärt, hierzu bedarf es  dann eine gezielten Linkbuilding Strategie, sodass ein reines verlassen auf hochwertige Inhalte hier nicht mehr alleine ausreichend ist. Wichtig zu wissen ist auch, dass nicht nur Backlinks wichtig sind, sondern auch andere Maßnahmen oder Grundvoraussetzungen hier gegeben sein müssen. Der OnPage Bereich muss sauber sein, es muss also hier auch entsprechend an der Homepage, die Basis geschaffen werden.

Ja das soll es mal zu dieser Podcast Episode gewesen sein, ich werde immer mal wieder  zu einem ganz bestimmten Thema eine solche Podcast Aufnahme produzieren. Ich werde euch dann Tipps geben, ihr könnt mir also auch sehr gerne, eure Fragen jederzeit bei Facebook stellen, oder in unserer Gruppe SEOSenf, wo ich mich freuen würde, wenn ihr der beitreten würdet oder aber natürlich auch per private Message dort bei Facebook am besten. Da bin ich am einfachsten und am schnellsten zu erreichen und werde dann sehen, dass ich eure Fragen in einer der nächsten Podcast Episoden dann entsprechend Aufgreife und natürlich auch ausführlich beantworten kann.

Wie könnt ihr ansonsten Fragen stellen?

Auch darauf möchte ich noch ein mal kurz antworten. Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt. Schreibt eure Frage bei Facebook in die SEOSENF Gruppe, hier unterhalb der Artikel jeweils (Kommentarfunktion), per Facebook Messenger, Telefon, email oder nutzt unseren Hörerservice.

Einfach per Sprachnachricht eure Frage, Kommentar, Feedback geben und ihr seid vielleicht sogar in einer der kommenden Podcast Episoden zu hören.

Podcast  – jetzt anhören!

Und wenn ihr direkt hier im Browser den Podcast anhören wollt, dann einfach den Player unten aktivieren. Hören könnt ihr den Podcast über verschiedene Wege. Der einfachste und direkte Weg ist hier direkt im Artikel über den Player von Soundcloud. Ferner sind wir auch kostenlos bei iTunes zu hören und man kann uns dort abonnieren. Per RSS Feed sind wir auch erreichbar.

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *