HomePodcast

SEO-Trends 2019 – das sagen die Experten! #081

SEO-Trends 2019 – das sagen die Experten! #081
Like Tweet Pin it Share Share Email

Das Jahr neigt sich allmählich dem Ende entgegen. Und bevor der Marathon an Jahresrückblicken im TV und anderen Medien wieder losgeht, wollen wir den Blick in die Zukunft richten. Mich interessieren die SEO Trends 2019. In der heutigen Podcast Episode habe ich ein paar SEO Trends, die ich sehe für euch zusammengetragen. Aber ich habe auch SEO Trends von einigen namhaften SEOs – es lohnt sich also den Podcast komplett anzuhören.

Was sind meine Trends für das Jahr 2019?

Content ist wichtig, das wissen wir. Content wird 2019 aber sicherlich nicht an Wichtigkeit verlieren. Im Gegenteil. Für Google ist natürlich der Inhalt in erster Linie wichtig. Google wird verstärkt auch die Autoren hinter den Artikeln mit in die Bewertung einfließen lassen. Der Aufbau als Experte für bestimmte Themen ist also künftig mehr und mehr von Bedeutung.

Content Hubs für noch mehr Qualität und Struktur

Holistische Inhalte (HLPs), also Artikel, die ein Thema sehr breit durchleuchten, gut strukturiert sind, mit vielen verschiedenen Medienformaten bestückt sind, funktionieren immer noch sehr gut. Aber auch andere Content-Strategien und -Formen können der Schlüssel zum Erfolg sein um Sichtbarkeit aufzubauen. Letztlich ist die Content-Form und in welcher Ausprägung Inhalt produziert wird, vom Content-Ziel abhängig.

Content Hubs könnten 2019 mehr denn je ihren Fokus erlangen. Wer heute professionell Content produziert denkt in Content Hubs. Aber längst nicht jeder, der sich mit SEO und Content befasst, hat diese Methodik auf dem Schirm. Daher für mich ein Trend für das kommende Jahr, der den Durchbruch sukzessive schaffen könnte.

Was ist ein Content Hub?

Ein Content Hub ist letztlich ein Konstrukt aus einer Hauptseite (Pillar Page) und vielen themennahen weiteren Artikeln (Hub-Pages oder Cluster Pages). Diese Hub Pages beschäftigen sich dann mit weiteren Details zum Hauptthema. Es entsteht also eine thematisch Verzahnung, wo die einzelnen Seiten auch untereinander intern verlinkt werden und somit die Hauptpage stärken. Wichtig ist, dass man Content Hubs bewusst plant und sich genau überlegt, welche Themen denn die Hauptpage gut ergänzen und einen weiteren Mehrwert bieten. Es können Nischenthemen besprochen oder weitere Ratgeberseiten produziert werden. Ganz wichtig in dem Zusammenhang ist eine Keyword-Recherche, die genau vorgibt, welch Seiten und Themen letztlich entwickelt werden sollten.

Bildersuche

Die Bildersuche ist ebenfalls ein Trend, der in 2019 mehr an Bedeutung gewinnen könnte. Google hat zuletzt sehr viel an der Bildersuche geschraubt. Immer häufiger werden Bilder in den klassischen SERPS angezeigt. Traffictests haben gezeigt, dass Bilder immer relevanter werden. Die direkte Bildersuche mag an Schlagkraft etwas verloren haben. Insgesamt ist das Thema aber auf jeden Fall auch 2019 zu berücksichtigen.

Das sagen die Experten als SEO Trends 2019 voraus

Trends kommen und gehen. Einige kommen tatsächlich, andere wiederum verpuffen oder werden erst später relevant. Dennoch immer wieder sehr interessant, Trends von den Menschen zu erfahren, die sich im täglichen Geschäft mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung beschäftigen.

Markus Hövener, Head of SEO – Bloofusion GmbH

Für Markus ist ein Trend das Thema Java-Script. Google selbst legt verstärkt den Fokus auf das Thema. SEOs und Webmaster haben von Google den Hinweis erhalten, sich mit der Programmiersprache Java-Script mehr zu befassen.

Ein weiterer Trend wird 2019 das Thema PageSpeed sein. In diesem Jahr kam ein neues PageSpeed Update auf den Markt. Bei den Webmaster und SEOs hat dieses Thema sehr schnell die Runde gemacht, weil es nicht nur SEO-, sondern auch Conversion-relevant ist.

Im nächsten Jahr wird Content immer noch ein wichtiges Thema sein. 2018 sind einige neue Core Updates  erschienen. Google hat die SEOs darauf hingewiesen, wer von dem Update abgewertet wurde, sollte mal einen Blick in die Quality Rater Guidelines riskieren. Den perfekten Content für sein Unternehmen zu entwerfen, ist eine Kunst für sich und erfordert viel Übung und Arbeit. Alles weitere von Markus, gibt es im Podcast.

Björn Tantau, Online-Marketing Experte – bjoerntantau.com

Die SEO Trends 2019 von Björn sind ebenfalls sehr spannend. Björn’s SEO Trends 2019 befassen sich zu einem mit dem Thema User. Also alle Arten von User u.a User Experience und User Sentence. Mit den „Spuren“, die Nutzer einer Webseite hinterlassen, kann Google ermitteln, wie der Content jeweils ankommt. Allgemein das Verhalten von User wird im Fokus von allen Webmaster stehen. Außerdem wird das Thema strukturierte Daten u.a Voice Search sehr präsent nächstes Jahr sein. Die traditionellen Themen werden auch vertreten sein. Dazu gehört eine technisch perfekt aufgebaute Seite für die User und vieles mehr. Die Basics werden weiterhin ein wichtiges Thema sein. Wer 2019 weiterhin im Bereich Suchmaschinenoptimierung mit reden und erfolgreich sein will, sollte sich alle diese Themen einmal genauer anschauen und umsetzen.

Christopher Wagner, Inhaber – 1aseo.de

Auch Christopher sieht seine eigenen Trends im SEO. Insbesondere die Termgewichtung im Content ist ein wichtiges Thema seiner Meinung nach. PageSpeed sowieso und für 2019 sieht er Google noch mehr als eine „Antwortmaschine“. Aber das ist längst nicht alles an Trends und Themen, die Christopher sieht. Er hat auch noch den ein oder anderen Tip für euch dabei. Das alles und noch mehr, erfahrt ihr im Podcast.

Welche Trends seht ihr am SEO-Himmel?

Vielleicht habt ihr ja auch noch eine eigene Meinung, welche SEO Trends uns im kommenden Jahr erwarten könnten? Wenn ja, dann nutzt gerne die Kommentarfunktion, schaut in der SEOSENF Gruppe bei Facebook vorbei und diskutiert eure Trends dort mit euch.

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *