HomePodcast

Warum die Ranking-Verteilung ein wichtiges KPI ist! #068

Warum die Ranking-Verteilung ein wichtiges KPI ist! #068
Like Tweet Pin it Share Share Email

Wer bei Google Sichtbarkeit in der Zielgruppe aufbauen möchte, muss sich zwangsweise mit der Optimierungvon relevanter Keywords beschäftigen. Um für das eigene Business qualifizierte Besucher zu generieren, ist die richtige Auswahl der Keywords die erste Voraussetzung, um tatsächlich qualifizierte Besucher über die organischen Suchergebnisse zu erzielen. Die Ranking-Verteilung einer Domain ist dabei ein durchaus relevanter KPIs, um die Entwicklung auf der einen Seite zu sehen und auf der anderen Seite aber auch insgesamt

Was ist die Ranking-Verteilung

Die Ranking-Verteilung zeigt dir an, mit welchen Rankings du mit deiner Seite auf welchen Positionen und somit Suchergebnisseiten(Seite 1 = Position 1-10, Seite 2 = Position 11-20, etc.) bei Google platziert bist. Die Grafik zeigt, dass eine Webseite insgesamt 278 Rankings auf Seite 1 bei google hat. Je weiter die Rankings vorne zu finden sind, desto besser. Eigentlich kann man sagen, dass man nur relevanten Suchtraffic für die eigene Webseite erhält, wenn man auf Seite 1 bei bei Google ist. Dort spielt die Musik und fast 98% des Suchtraffics wird auf der 1. Seite bei Google generiert.

Anzeige
Wenn du ein professionelles SEO-Tool kostenlos testen möchtest. Rankings beobachten, Deine Website optimieren (OnPage) oder aber die Daten der Search Console aggregiert und übersichtlich dir mit den wesentlichsten Parametern anschauen möchtest, dann solltest du PageRangers testen – inkl. WDF*IDF Analyse und WDF*IDF Editor um noch besser Inhalte für deine Zielgruppe und Google zu verfassen.

Ziel ist es, wie bei dem Beispiel (oben) zu Seen, dass die Verteilung von links nach rechts fallend ist und für einen SEO dieses Bild schon mal ein guter Hinweis ist. Alleine das ist aber nicht entscheidend, sondern neben der grafischen Verteilung ist die Anzahl der auf Seite 1 gelisteten Keywords, die Relevanz und auch das Suchvolumen letztlich entscheiden, ob eine Seite erfolgreich ist oder nicht. Es bringt euch nichts, wenn ihr mit 30 Keywords auf Seite 1 vertreten seid, aber kaum Traffic über diese Keywords generiert wird. Wer grundsätzlich aber seine Hausaufgaben richtig macht und auf die relevanten Keywords optimiert und seine Sichtbarkeit dahingehend aufbaut, wird mit der Rankingverteilung schon wertvolle infos erhalten.

Ranking Verteilung

Warum die Ranking-Verteilung analysieren?

Zunächst einmal ist es wichtig zu wissen, wie die Suchmaschinenoptimierung insgesamt bisher gefruchtet hat und die organischen Rankings sich aufteilen. Nicht immer verläuft die Ranking-Verteilung wie in unserem Beispiel von links nach recht absteigend. Hier ist es zunächst einmal gut zu wissen, ob und wo letztlich Bedarf besteht.

Ferner könnt ihr dann in der Tiefe analysieren, welche Keywords denn auf Seite 1 und den folgenden Seiten zu finden sind. Insbesondere die Keywords, die sich auf Seite 2 bereits befinden, können als Potenzial-Keywords gesehen werden, sofern für das eigene Business relevant und ein gewisses Suchvolumen dahinter steht. Die Keywords, die dann als Potenzial-Keywords identifiziert wurden, könnten in die weitere strategische Planung einfließen und letztlich die Sichtbarkeit für diese Keywords verbessert werden. Eben durch unterschiedliche Maßnahmen, wie Content Produktion, Stärkung der interne Verlinkung, Aufbau von Backlinks und was man eben so machen kann. Wenn ihr noch mal Nachhören wollt, was Potenzial-Keywords oder Chancen-Keywords sind, hört in unsere Podcast Episode 037 rein, dort gehe ich ausführlich auf die Thematik ein.

Rankings

Im Detail könnt ihr beim SEO Tool von PageRangers dann die einzelnen Rankings euch anzeigen lassen und in der Tiefe schauen und bewerten, welche Keywords relevant sind, ausreichend Suchtraffic haben und von der Wettbewerbsdichte vielleicht nicht ganz so schwierig weiterzuentwickeln sind.

Ranking-Verteilung differenziert betrachten

Bei SEO Tool von PageRangers habe ich zwei Optionen, um meine Sichtbarkeit zu überprüfen. Einmal kann ich eine Gesamtsichtbarkeit auf Basis eines Keywordsets mir anschauen und die Wettbewerbsverteilung hier überprüfen. Nachteil ist, dass in dieser Betrachtung zwar mehr Keywords erfasst sind, aber nicht alle Keywords relevant für mein Business sind und mir so aufzeigen, ob sich der relevante Teil meiner Keywords entsprechend verbessert oder entwickelt hat. Da bei PageRangers eine separateBetrachtung möglich ist und man auch nur die relevanten Keywords im Bereich „Monitoring“ erfassen kann, ist eine zweite Betrachtung möglich. Eben nur für die relevanten Keywords kann die Ranking-Verteilung angesehen und analysiert werden.

Ranking-Verteilung beobachten

Wenn ihr die Ranking-Verteilung regelmäßig im Blick habt, seht ihr auch insgesamt, wie eure SEO-Maß´nahmen fruchten und ob eine Verschiebung der Rankings von recht nach links zu erkennen ist. Suchmaschinenoptimierung ist mittel- und langfristig ausgelegt und – auch, wenn es dem ein oder anderen von euch nicht schnell genug gehen kann – sollte man Geduld mitbringen und schauen, ob letztlich Änderungen zu sehen sind.

Ranking-Verteilung der Wettbewerber analysieren

Wer SEO ernsthaft betreibt, blickt regelmäßig auch über den eigenen Tellerrand hinaus und beschafft sich Informationen und Inspiration vom Wettbewerber. Auch hier ist es interessant sich die Rankingverteilung der Benachmarks zumindest anzuschauen und unterschiede zur eigenen Seite zu identifizieren. Hat der Wettbewerb fast mehr als doppelt so viele Rankings auf Seite 1, ist es kein Wunderem weshalb er mehr organische Reichweite erhalten sollte als ihr mit eurer Webseite. Also, der Blick hinter die Kulissen lohnt und solltet ihr unbedingt regelmäßig machen.
Wie bereits erwähnt könnt ihr euch auch beim Wettbewerb eine differenzierte Ranking-Verteilung anschauen. Einmal die auf Basis der Gesamtsichtbarkeit und einmal eben nur mit dem von euch verglichenen relevant Set an Keywords.

Ranking-Verteilung ein wichtiger KPI im SEO

Mit der Ranking-Verteilung erhält man einen sehr schönen Indikator, wie Sichtbar die eigene Seite ist und welches Potenzial letztlich vorherrscht. Durch gezielte SEO-Maßnahmen kann man im Überblick sehen, wie sich die Sichtbarkeit verhält und verändert. Auch der Blick zur Konkurrenz oder zumindest zu den schärfsten Wettbewerbern ist lohnenswert, da man sehr schön sehen kann, wie die Sichtbarkeit, das Potenzial und überhaupt die Entwicklung vorhanden ist.

Wie könnt ihr ansonsten Fragen stellen?

Auch darauf möchte ich noch ein mal kurz antworten. Die Möglichkeiten sind schier unbegrenzt. Schreibt eure Frage bei Facebook in die SEOSENF Gruppe, hier unterhalb der Artikel jeweils (Kommentarfunktion), per Facebook Messenger, Telefon, email oder nutzt unseren Hörerservice.

Einfach per Sprachnachricht eure Frage, Kommentar, Feedback geben und ihr seid vielleicht sogar in einer der kommenden Podcast Episoden zu hören.

Podcast  – jetzt anhören!

Und wenn ihr direkt hier im Browser den Podcast anhören wollt, dann einfach den Player unten aktivieren. Hören könnt ihr den Podcast über verschiedene Wege. Der einfachste und direkte Weg ist hier direkt im Artikel über den Player von Soundcloud. Ferner sind wir auch kostenlos bei iTunes zu hören und man kann uns dort abonnieren. Per RSS Feed sind wir auch erreichbar.

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *