HomeNews

Wichtige SEO-News: Google startet Rollout des Mobile-Index #063

Wichtige SEO-News: Google startet Rollout des Mobile-Index #063
Like Tweet Pin it Share Share Email

Immer wenn es wichtige SEO-News zu besprechen gilt, gibt es einen Podcast. So auch heute.

Bisher hat Google für die Indexierung der Webseiten bzw. Für die Vergabe der Rankings in den meisten Fällen die Desktop-Version der Website als Basis genommen. Aufgrund der zunehmenden mobilen Nutzung, konnte es deshalb sein, dass die Suchergebnisse zwischen Mobile- und Desktopsuche unterschiedlich ausfielen. Hinzu kommt, dass einige Website-Betreiber inhaltlich zwischen der Mobilen und Desktop-Variante der Website differenzieren, d.h. es kann sein, dass mobile nicht alle Inhalte verfügbar sind und daher unterschiedliche Rankings angezeigt wurden.

Anzeige
Wenn du ein professionelles SEO-Tool kostenlos testen möchtest. Rankings beobachten, Deine Website optimieren (OnPage) oder aber die Daten der Search Console aggregiert und übersichtlich dir mit den wesentlichsten Parametern anschauen möchtest, dann solltest du PageRangers testen – inkl. WDF*IDF Analyse und WDF*IDF Editor um noch besser Inhalte für deine Zielgruppe und Google zu verfassen.

Vor über einem Jahr hat Google angekündigt, den klassischen Desktop-Index durch den Mobilen Index daher ersetzen zu wollen. Den Mobilen Index als Leitindex zu verwenden, ist aufgrund der Entwicklung völlig nachvollziehbar und konsequent.

Seither hat Google viele Tests umgesetzt. Gestern war es soweit und Google hat offiziell mitgeteilt, den Rollout-Prozess für den Mobilen Index finale gestartet zu haben.

Was bedeutet das für Seitenbetreiber?

Der Switch auf den mobilen Suchindex wird nun Schritt-für-Schritt erfolgen – aber direkt weltweit und nicht länderspezifisch. Websites, die keine optimale mobile Version haben, sollten nun schnellstens aktiv werden. Mit dem mobile-friendly Tool von Google kann man sehr schön überprüfen, ob die eigene Webseite bereits ausreichend mobil optimiert ist.

Dann sollte gerprüft werden, ob in der Vergangenheit Inhalte für die mobile Version ausgespart wurden.

Sobald die Migration der Seite erfolgt ist, wird Google die mobile Version indexieren und entsprechend die Rankings für diese dann anzeigen – unabhängig, ob die Suchanfrage über ein mobiles Gerät oder den stationären Rechner erfolgt.

Google informiert jeden Seitenbetreiber über die Search Console, wenn die Migration der Seite final vollzogen wurde. Daher solltet ihr auch hier immer einen kurzen Blick in die Search Console werfen. In den Shownotes habe ich einen Screenshot hinterlegt, der zeigt, wie die Meldung aussieht.

Da Google die Migration schrittweise umsetzt, kann es in den kommenden Wochen ggfs. zu leichteren Schwankungen innerhalb der Rankings kommen.

Wie kann ich mobile Rankings prüfen?

In der aktuellen Phase ist es besonders wichtig, zu überprüfen, wie sich die eigene Sichtbarkeit verändert. Vor, während und nach der Migration. Auch sobald die Migration in den mobilen Index umgesetzt ist, sollte man prüfen, inwieweit sich die Sichtbarkeit verändert hat und sich weiterhin entwickelt. Denn gerade nach der Umstellung wird Google sicherlich das ein oder andere Update zum Feinjustieren noch umsetzen. Hier zumindest den Überblick für die relevanten Keywords zu haben, mit denen ihr eurer Business generiert, ist auf jeden Fall zu empfehlen.

In den Shownotes habe ich einen Screenshot integriert, der sehr schön aufzeigt, wie ihr beispielsweise mit dem PageRangers Tool die mobilen Rankings einsehen könnt. Auch ein Switch jederzeit zu den Desktop Rankings ist möglich, sodass ich sehr schön auch Entwicklungen und Unterschiede nachvollziehen könnt.

Mobile Rankings überprüfen und Entwicklung anschauen!

Wenn ihr eure Rankings jetzt direkt überprüfen wollt, dann meldet euch bei unserem Partner PageRangers an und testet das Tool kostenlos. Übrigens für Ostern konnte ich PageRangers ein Gutscheincodes entlocken. Bei der Buchung des Tools gibt es dauerhaft 15% auf alle Tarife.

In den kommenden Wochen wird es weitere Fragen sicherlich geben. Wir bleiben dran und werden beim SEOSENF sicherlich auch darüber informieren. Bei Fragen eurerseits könnt ihr diese jederzeit gerne in unserer SEOSENF-Gruppe posten.

Comments (2)

  • Sogar Google hat 2016 beschlossen, dass stationäre Websites nicht mehr die Grundlage für Rankings . Um deinen Usern also etwas zu bieten, musst du deinen Content so verpacken, dass er vor allem auf Smartphones funktioniert – und hier kommt Responsive Webdesign ins Spiel. Mit dieser Technik passt sich deine Website immer an die Größe des Displays an, auf dem sie angezeigt wird. Das ist heutzutage definitiv der Standard und du bist gut beraten, wenn du deinem Publikum diese User Experience ermöglichst man wird es dir danken und auch Google wird dich dafür mit besseren Rankings belohnen!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *