HomePodcast

Keyword-Recherche als Basis für deinen Erfolg #014

Keyword-Recherche als Basis für deinen Erfolg #014
Like Tweet Pin it Share Share Email

Es wird immer sehr viel über Suchmaschinenoptimierung geschrieben, über OnPage Optimierung, OffPage Optimierung. Grundlage damit all diese Dinge auch funktionieren können und ihr für eure Zielgruppe das eigene Webangebot weiterentwickeln könnt, ist die Keyword-Recherche.

Ganz wichtig ist, sich Gedanken darüber zu machen, welche Produkte man anbietet, welche Themen, welche Inhalte relevant sind. Denn die besten Überlegungen helfen nicht, wenn die Suchbegriffe, die ich mir überlegt habe, bei Google nicht nachgefragt, also gesucht werden.

Keyword-Recherche – der Anfang deines Erfolges

Und hier sind wir bei einem ersten wichtigen Punkt. Egal, ob ihr bestimmte Produkte oder Diensteleistungen anbietet. Plant euren Content unbedingt nach bestimmten Keywords und Suchvolumina bei Google. Die Keyword-Recherche oder -Analyse ist ein elementarer Bestandteil, wenn man eine bestimmte SEO Strategie verfolgen bzw. gezielte Sichtbarkeit bei Google aufbauen möchte.
Ich gehe im Podcast auf die wesentichen Dinge der Keyword-Recherche ein. Das Thema alleine ist schon sehr komplex und vielleicht macht es sogar Sinn, eine weitere Podcast Episode dazu umzusetzen. Beispielsweise könnte man einen absoluten Experten zu dem Thema einladen, der weitere Tipps und Tricks verraten kann.

Ein Weg zur Keyword-Recherche

An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass ich hier einen Weg aufzeige, wie man bei der Keyword-Recherche vorgehen kann. Es gibt sicherlich weitere Wege – wie immer führen ja bekanntlich mehrere Wege nach Rom.

Zunächst ein mal solltet ihr alle Begriffe, die euch zu eurem Angebot, Produkt oder Thema einfallen, notieren. Nicht nur einfache Keyworte sondern auch Keyword Phrasen.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, eure Keywords in verschiedene Keywordgruppen zu verteilen. Diese Gruppen können später auch eure Prisorisierung bei der Contenterstellung darstellen.

Welche Keywordguppen kann man also unterscheiden

Transaktionskeywords

  • Keywords weisen auf eine Folgeaktion, sneaker kaufen
  • Keyword, wo gewisses Kaufinteresse gegeben ist
  • Kaufwünsche keywords, sneaker günstig kaufen e
  • Wenn ihr Lokal tätig seit, kann auch der lokale Bezug sinnvoll sein, gelbe Sneaker Köln

Es gibt weitere Ausprägungen was transaktionelle Keywords angeht. Letztlich hängt es von eurem Business ab und muss schon auch individuell gesehen werden

Informationskeywods

  • Nutzer befindet sich in der Informations oder Recherchephase. Er sucht nach einem bestimmten Produkt. Sinnvoll, anderen Content anzubieten als die reine Shopseite zum Beispiel
  • Fragen kommen beim Nutzer auf und können als Keyword Phrase relevant werden und entsprechend der Inhalt beispielsweise abgestimmt werden

Keywords oder Keyword-Phrasen können in unterschiedlichen Phasen zum Einsatz kommen. Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass auch die Zielseiten (Landingpages) entsprechend unterschiedliche Inhalte im besten Fall aufweisen, damit die Nutzer in ihrer aktuell befindlichen Phase abgeholt werden können. Der Nutzer informiert sich, vergleicht, hört in die sozialen Medien und bis er letztlich ein Produkt kauft, kann es durchaus 6-7 Touchpoints geben.

Longtail- und Shorttail-Keywords

Grundsätzlich kann man zwischen so genannten Shorttail- und Longtail Keywords unterscheiden und darauf auch dann seine Strategie ausrichten:
Als Shorttail Keyword würde man den Snaker sehen. Ein Logtail-Keyword wäre dann die genauere Spezifikation, also Snekaer gelb oder Größe 48

Longtail-Keywords kombinieren häufig mehrere Keywords miteinander. Zwar ist das Suchvolumen nicht immer so groß, der Wettbewerber aber auch deutlich geringer.  Je umkämpfter ein Keyword ist, desto schwerer ist es auch ganz nach vorne im Ranking zu kommen.

Keywordset aufbauen

  • Hirn anschalten, sich in Kunden versetzen
  • Google Suggest nutzen

Google Suggest

  • W-Fragen, welche Fragen werden im Zusammenhang mit eurem Produkt, Dienstleitung oder Keyword häufig bei Google gestellt. Hier gibt es wie immer einige Tools. PageRangers bietet hier ein sehr tolles Tool, bei dem ihr unterschiedliche Quellen (Google, Amazon, Wikipedia, …) befragen könnt und Keywords recherchieren könnt.

W-Fragen Tool

  • Es gibt aber auch Tools wie das folgende, wo ihr weitere Inspiration erhalten könnt. http://online-rabatt.net/tools/most-wanted/
  • Weitere Idee. Schaut bei Wikipedia nach, ob es hier einen Eintrag zu eurem Thema, Bereich, … gibt. Dort findt ihr meist sehr viele Sub-Themen, wo man ebenfalls noch weitere relevante Keywords ergattern kann.

Wichtig ist, dass ihr Dubletten aus eurer Liste zum Schluss entfernt. Danach geht es an die Bewertung der Keywords.

Keywords bewerten

  • Keywords nach Suchvolumen bewerten. Das Suchvolummen/Wettbewerb seht ihr beispielsweise auch direkt im Tool von PageRanger.com
  • Erstelle eine Art Scoring nach Wichtigkeit für dein Business. Relevanz, Suchvolumen und Wettbewerb
  • Durch das Scoring entsteht dann automatisch euer Contentplan wenn ihr so wollt. Also zu welchen Keywords, in welcher Form sollte Content produziert werden?

Monitoring der Keywords

  • Wichtig ist das direkte Monitoring der Keywords. Effektivität, Entwicklung
  • Wettbewerb bei PageRangers anlegen mit gleichen keywords und Text anschauen, zu denen Wettbewrb besser ranked

Zusammenfassung

  • Auswahl der richtigen Keywords
  • Scoring oder Prisoriserung der Keywords
  • Festlegung der Strategie, short tsil, longtail, etc.
  • Umsetzung, z.b: Content Produktion, etc.
  • Content Episode 011 – wichtig di verschiedenen Vehicle einzusetz

Im nächsten Podcast zeige ich euch, wie ihr hochwertigen Content schrieben könnt. Mit unserem Tool werdet ihr praktisch unterstützt undgeführt. Analyse Top 15, etc

Du hast Fragen, Probleme oder einfach nur ein Feedback?

Wenn Du Fragen zur Sendung, zum Thema oder Kritik hast, dann schau doch auf jeden Fall in unserer Facebook-Gruppe vorbei. Einfach kurz anklopfen, dann lassen wir dich rein und kannst Deine Fragen stellen. Ziel ist es auch, dass ihr euch untereinander austauschen und ggfs auch unterstützen könnt. Schaut also vorbei – es lohnt sich. Ganz neu ist zudem auch unser Hörer-Service. Dort könnt ihr per Knopfdruck eine Sprachnachricht an uns übermitteln. Probiert’s aus.

Podcast  – jetzt anhören!

Und wenn ihr direkt mal in den Podcast reinhören wollt, dann habe ich euch gleich auch unsere Nullfolge mitgebracht. Dort erkläre ich den Sinn und Zweck des Podcasts. Hören könnt ihr den Podcast über verschiedene Wege. Der einfachste und direkte Weg ist hier direkt im Artikel über den Player von Soundcloud. Ferner sind wir auch kostenlos bei iTunes zu hören und man kann uns dort abonnieren. Per RSS Feed sind wir auch erreichbar.

Comments (0)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *