26. Juni 2022
Core Web Vitals SEO Sprechstunde

“Frag den SEO-Experten” – eure Fragen inkl. Impulsvortrag (Core Web Vitals) #159

“Frag den SEO Experten” ist ein neues Format, was monatlich bei PageRangers stattfindet. Einzelne Webinare dieses Formats gibt es als Mittschnitt hier beim SEOSENF. Das Prinzip ist immer gleich. Zunächst gibt es einen Impulsvortrag von rund 10 Minuten zu einem ganz bestimmten SEO-Thema. Danach haben die Teilnehmer die Möglichkeit, jegliche SEO Fragen an unseren SEO Experten zu stellen.

In dem heutigen Mittschnitt ging es beim Impulsvortrag von Markus Hövener um die Core Web Vitals, die Bestandteil des Page Experience Rankingfaktors sind. Kaum ein Rankingfaktor wurde so früh von Google im letzten Jahr kommuniziert und in der SEO-Szene hin und her diskutiert. Ab Februar wird der Rankingfaktor nicht nur die mobile Version relevant, sondern auch für die Desktop-Variante.

Anzeige 
Wenn du ein professionelles SEO-Tool kostenlos testen möchtest. Rankings beobachten, Deine Website optimieren (OnPage) oder aber die Daten der Search Console aggregiert und übersichtlich dir mit den wesentlichsten Parametern anschauen möchtest, dann solltest du PageRangers testen – inkl. WDF*IDF Analyse und WDF*IDF Editor um noch besser Inhalte für deine Zielgruppe und Google zu verfassen. Unter contentsuite.com findet ihr zudem den direkten Zugang zu unserem Content-Produkt. Im Blog findet ihr zudem nützliche Inhalte rund um das Content-Thema.

Was ist dann durch die Core Web Vitals passiert?

Nach dem Einführen der Core Web Vitals wurde Page Speed in den Rankingfaktor Page Experience eingebettet. Der Rankingfaktor Page Experience enthält zum einen die Core Web Vitals (Loading, Interactivity und Visual Stability). Zum Anderen, enthält die Page Experience HTTPS, Mobile Friendly und No intrusive interstitials. Die letzten drei Faktoren gab es auch schon vor den Core Web Vitals.

Wie genau sehen die drei Metriken der Core Web Vitals aus?

Die drei Metriken sind zum einen der Largest Contentful Paint (LCP). Zum anderen gibt es den First Input Delay (FID) undden Comulative Layout Shift (CLS).

Largest Contentful Paint (LCP): Der LCP ist die Zeit vom Aufrufen der URL durch den Nutzer bis zum vollständigen Rendern des größten sichtbaren Inhaltselements im Darstellungsbereich. Das größte Element ist in der Regel ein Bild, ein Video oder ein großes Textelement auf Blockebene.

First Input Delay (FID): Der FID steht für die Responsivität bzw. die Reaktionsfreude einer Webseite beim Laden. Es geht also bei diesem Wert um die User Experience, die in dem Zusammenhang immer wichtiger wird.

Comulative Layout Shift: Bei dem CLS geht es darum, zu messen, ob unerwartete Layoutverschiebungen während dem Ladevorgang einer Website vorhanden sind.

Übrigens: Die Core Web Vitals werden wohl erweitert. Mal sehen, was da noch alles kommt. Wir berichten.

Woran erkenne ich, ob ich alle Faktoren mit einbezogen habe

Um herauszufinden, ob du die Core Web Vitals beim Optimieren deiner Seite beachtet hast, kannst du verschiedene Tool nutzen. ´

So funktioniert die Google Search Console: Bei der Google Search Console ist der Vorteil, dass die Core Web Vitals einen eigenen Bereich haben, indem man sich seine Wert anschauen kann. Man sieht zwar welchen Bereich man wie weit überschreitet, aber es gibt auch einen Nachteil. Denn hier werden dir nur Fiel-Data angezeigt.

So funktioniert Page Speed Insights: Hierbei werden dir die Lab-, Field- und Origin-Data angezeigt. Die Origin-Data setzen sich aus dem Durchschnitt der Field-Data der gesamten Seite zusammen. Die Page Speed Insights funktioniert immer auf Ebene der konkreten Seiten. Außerdem zeigt sie dir Empfehlungen an, wie du deine Seite besser optimieren kannst.

Noch ein weiterer Tipp: Im PageRangers SEO Tool gibt es  seit September 2021 ein neues Modul “Lighthouse”. Hier werden rund 100 Faktoren (zumeist technisch) analysiert, u.a auch die Core Web Vitals. Wer Interesse hat sich das Lighthouse Modul anzusehen, ist herzlich eingeladen.

Wie kann man seine Seite aufgrund der Core Web Vitals besser gestalten?

  • reduziere den Umfang der Bilder
  • Bilder wird erst dann geladen wenn sie auf dem Bildschirm zu sehen sind
  • im HTML Code sollte jedes Bild mit Breite und Höhe definiert werden
  • Antwortzeit des Servers optimieren
  • HTML, Javascript und CSS-Dateien minimieren
  • irrelevante Anweisungen entfernen
  • wichtige Anweisungen, um eine Seite darzustellen, direkt in den HTML Code einbinden
  • HTTP/2 Ressource Anfragen werden gebündelt, sodass sie schneller durchkommen und weniger Verbindung brauchen

Fazit

Die Core Web Vitals sind aktuell noch kein allzu großer Rankingfaktor, doch man sollte sie dennoch beachten. Denn auch wenn es kein starker Rankingfaktor sein sollte, ist er ein Rankingfaktor. Es ist irrelevant, ob schwach oder stark, jeder Rankingfaktor hat Konsequenzen. Wer mehr darüber erfahren möchte, schreibt mir gerne eure Fragen an podcast@seosenf.de oder folgt mit bei LinkedIn

Podcast  – jetzt anhören!

Und wenn ihr direkt hier im Browser den Podcast anhören wollt, dann einfach den Player unten aktivieren. Hören könnt ihr den Podcast über verschiedene Wege. Der einfachste und direkte Weg ist hier direkt im Artikel über den Player von Soundcloud. Ferner sind wir auch kostenlos bei iTunes oder Spotify  zu hören und man kann uns dort abonnieren. Per RSS Feed sind wir auch erreichbar.

thomas

Thomas Ottersbach ist Gesellschafter und Geschäftsführer des SEO Tool Anbieters PageRangers GmbH. Mit PageRangers können Einsteiger wie Fortgeschrittene die Sichtbarkeit ihrer Website analysieren, diese optimieren und weitere nützliche Funktionen nutzen. Thomas betreibt SEOSENF in erster Linie als SEO Podcast für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Alle Beiträge ansehen von thomas →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.