8. Dezember 2022

SEO-Day 2022 Recap als Teilnehmer, Moderator und Aussteller #177

Endlich – nach zwei Jahren Pause gab es in diesem Jahr endlich wieder einen SEO-Day in Präsenz. Diesmal nicht im Rhein-Energie-Stadion, sondern im Hyatt Hotel Köln. Nach den schwierigen Jahren ging es für Fabian und sein Team zunächst einmal um eine Art Re-Start. Zwischen 300 und 400 Gäste sollen es wohl gewesen sein. Ich möchte euch meinen Recap als Teilnehmer, Aussteller und Moderator heute zum Besten geben.

Organisation & Location

Fangen wir mit der Auswahl der Location an. Das Hyatt ist ein tolles Hotel, super Lage und toller Ausblick. Der Einlass hat gut funktioniert und alles in allem war die Location in Ordnung. Nicht die Atmosphäre, wie im Rhein-Energie-Stadion, aber es war ok.

Ausblick vom Hyatt Köln

Auch sonst kann man sich nicht beschweren. Das Essen fand ich sehr gut. Besser als im Rhein-Energie-Stadion. Die Getränke waren leider sehr versteckt. Schlimmer war jedoch, dass sie nicht in einer Kühlung waren und so auf den Tischen standen. Eine warme Cola schmeckt einfach nicht. Über die Größe der Konferenzräume kann man sicherlich streiten und insgesamt ist es sicherlich schwer, die richtige Balance zu finden. Bei manchen Vorträgen mussten die Zuhörer:innen stehen oder auf dem Boden Platz nehmen. Was mich besonders gestört hat, der Geräuschpegel aus dem Foyer während der Vorträge. Ich habe hier von dem ein oder anderen ein ähnliches Feedback erhalten.

Die Vorträge

Ich habe mir einige Vorträge insbesondere am Vormittag anhören können. Mein Kollege Caner war nachmittags unterwegs und hat sich weitere Vorträge angehört. Hier mal ein kurzer Überblick:

Crunch your Data: datengetriebene Suchmaschinenoptimierung

In diesem Vortrag ging es um die Verwendung von Daten als Grundlage für strategische Entscheidungen im Unternehmen. Datenansammlungen sind wichtig, um Themencluster zu erstellen, denn diese werden immer mehr zu einem der wichtigsten Faktoren, wenn es um den Sichtbarkeitsaufbau bei Google geht. Im Vortrag von Nicolas Sacotte & Andreas Pantelic  wurde sehr schön herausgearbeitet, dass viel zu selten Daten auch übergreifend verwendet werden. Die Kunst liegt darin, die unterschiedlichen Datenpunkte- und quellen so zu zentralisieren, dass man auf Basis von Daten die unterschiedlichsten Entscheidungen im Marketing treffen kann.

Online Marketing mit künstlicher Intelligenz: 21 Tools, die mit AI deinen SEO Erfolg steigern!

Den Vortrag hat mein Kollege angeschaut und er spiegelte mir, dass der Vortrag inhaltlich zwar nicht viel mit SEO zu tun hatte, er aber einige interessante Tools vorgestellt bekam. Caner hat beispielsweise die drei folgenden Tools als sehr interessant gesehen:

  • Designrr.io macht aus einem langen Text bzw. PDFs ein E-Book.
  • Clipdrop.co: Mit diesem Tool kannst du deine Produktfotografie auf ein neues Level anheben
  • Eyequant: Wo schauen die User hin?

Ich werde sie mir jedenfalls intensiver anschauen.

SEO Horror Stories

Kaspar Szymanski hat in seinem Vortrag einige Cases aufgezeigt, die zeigen, wie sensibel das Thema SEO durchaus sein kann. Häufig wird einfach übertrieben und die Google-Spielregeln völlig ausgereizt oder gar nicht erst beachtet. Besonders schön fand ich seine Aussage zu Backlinks. „Kann man machen, muss man nicht“. Backlinks können grundsätzlich eine Gefahr darstellen. Wie Google Backlinks – und in welcher Form – bewertet, weiß eben nur Google. Eine Aussage von Kasper sorgte für Erstaunen im Publikum. Webseiten, die unter 1.000 Webseiten aufweisen, müssen eigentlich nur 1-2 pro Jahr überprüft und ggf. neujustiert werden. Das fand der ein oder andere Mitarbeiter, der bei einer SEO-Agentur arbeitet, nicht so lustig. Wer die Cases nachvollziehen möchte, sollte auf Search Engine Land vorbeischauen.

Optimaler Einsatz von strukturierten Daten und schema.org

Über strukturierte Daten kann man eigentlich nicht genug sagen. Immer noch viel zu selten verwendet, sind sie für Suchmaschinen ein relevantes Vehicle, um Inhalte besser zu strukturieren bzw. zu verstehen. Ein sehr guter Vortrag von Julian Dziki, der in der Breite noch mal aufzeigte, wie wichtig und relevant strukturierte Daten für die Suchmaschinenarbeit sind. Zwar gab es hier keine neuen Erkenntnisse, aber für den ein oder andern sicherlich noch mal einen Denkanstoß, sich intensiver mit dem Thema zu beschäftigen. Gerade auch bei strukturierten Daten gilt: Man muss nicht jede Art von Markup nutzen, sondern die relevanten und wichtigsten für sein Vorhaben identifizieren und dann konsequent nutzen.

Übrigens: In der Content-Suite gibt e per Knopfdruck eine Übersicht, wie die Top 30 Wettbewerber mit strukturierten Daten ausgestattet sind. Wer Lust hat dieses Feature und mehr zum Workflow für die Texterstellung zu erfahren, kann sich gerne kostenlos in der Content Suite registrieren.

Holistische Landingpages: So geht SEO und CRO gemeinsam

Ein amüsanter Vortrag, gespickt mit vielen Basics aus der Konversion-Optimierung, die man im SEO und bei der Konzeption von Seiten / Inhalt sicherlich in Einklang bringen kann und sollte. Ich habe viele positive Stimmen gehört. Da ich als Moderator neben der Bühne war und die Akustik derart schlecht war, kann ich inhaltlich nicht so viel mehr sagen. Schade. Aber solange ich nur die Akustikprobleme und nicht die Zuhörer:innen hatten, alles halb so schlimm.

Insgesamt würde ich mir aus Teilnehmersicht mehr Transparenz bei den Vorträgen wünschen. Also, für wen ist der Vortrag. Für große Unternehmen? (wenn es um Crawl-Budgets beispielsweise geht), eher für Einsteiger, eher technisch, etc. Manchmal passt der Vortrag nicht und alleine am Titel kann man eine gröbere Abschätzung einfach nicht realisieren. Der schmale Grad bei der Bewertung ist mir bewusst – wo fängt man an, wie kann eine Abgrenzung erfolgen, etc. Eine Idee wäre, die Vorträge nicht nur mit Titel anzuteasern, sondern auch eine ausführlichere Beschreibung. Was sind die Kernthemen, etc.

Meine Erfahrung als Aussteller

Die Räumlichkeiten waren längst nicht so üppig, wie im Rhein-Energie-Stadion. Keine Frage. Auch die Anzahl der Teilnehmenden lag vielleicht bei der Hälfte (wenn überhaupt). Meine Erwartungshaltung war sehr gering und ich bin überrascht worden. Manchmal liebe ich die Ruhe und Gelassenheit, die Fabi ausstrahlt.  Auch wenn wir bei Ankunft keinen festen Platz zugewiesen bekamen und es ein wenig chaotisch wirkte, haben wir einen tollen SEO Day erlebt. Der finale Platz stellte sich als sehr gut heraus, da alle Teilnehmer zum Abgreifen von Getränken oder der eigenen Garderobe praktisch an unserem Stand vorbeimussten. Und wenn das Team am Stand dann auch entsprechend aktiv und aufmerksam ist und einen guten Job macht, dann passt auch insgesamt das Einsammeln von Leads. Zum Vergleich: Wir haben mehr Leads eingesammelt – und insbesondere auch von der Qualität bessere Leads – als zuletzt im Rhein-Energie-Stadion mit fast doppelt so vielen Teilnehmern. Vielleicht war die erhöhte Qualität der Leads auch mit der Größe der Veranstaltung zu begründen. 

Natürlich können wir aktuell noch nicht sagen, ob sich ein Besuch als Aussteller auch wirtschaftlich gelohnt hat. Die Basis ist jedenfalls vorhanden und es bleibt spannend, zu sehen, ob aus dem ein oder anderen Lead ein Kunde wird. Stay tuned 🙂

Meine Erfahrung als Moderator

Ich war das erste Mal als Moderator auf dem SEO Day. Nachmittags in Raum 1. Es hat alles soweit gut funktioniert, nur hätte ich mir gewünscht, eine bessere Akustik neben der Bühne zu haben. Die Lautsprecher standen recht weit vorne. Für das Publikum sicher gut, für uns Moderatoren weniger gut. Gerade um mehr auf die Inhalte der Vortragenden eingehen zu können und Fragen zu stellen, wäre das besser gewesen. Und da die Stühle meist während meiner Sessions sehr gut gefüllt waren, bin ich neben der Bühne geblieben. Irgendwie hat aber auch das funktioniert. Mein Verbesserungsvorschlag: In der ersten Reihe einen Stuhl für die Moderatoren reservieren. Ansonsten würde ich mir für das nächste Mal ein wenig mehr Vorbereitungszeit wünschen 😉 Stand ja schon länger fest und das Intro zu den Kollegen kam ein wenig spät. Aber auch das hat am Ende des Tages wunderbar geklappt. Wie war das mit der Ruhe, die Fabi manchmal ausstrahlt?

Fazit

Die Teilnehmer des SEO Day haben insgesamt sehr gute und in der Breite gut ausgewählte Vorträge gesehen. Es war schön, wieder einmal einen SEO Day in Präsenz miterleben zu dürfen. Ob im kommenden Jahr schon der große Schritt in Richtung Rhein-Energie-Stadion erfolgen kann, bleibt abzuwarten. Gerade viele alte Bekannte aus der Branche mal wieder live erleben und in den Austausch gehen zu können, war super. Das Hyatt war als Location besser als zunächst vermutet. Ein paar Verbesserungen für das kommende Jahr gibt es. Aber unterm Strich fand ich den SEO Day absolut gelungen. Von der Party kann ich leider nicht berichten, da ich abends noch einen wichtigen Termin hatte. Es soll aber – wie sonst üblich – sehr gut gewesen sein. Wann der letzte Teilnehmer die Party verlassen hat – keine Ahnung. Bis nächstes Jahr.

Podcast  – jetzt anhören!

Und wenn ihr direkt hier im Browser den Podcast anhören wollt, dann einfach den Player unten aktivieren. Hören könnt ihr den Podcast über verschiedene Wege. Der einfachste und direkte Weg ist hier direkt im Artikel über den Player von Soundcloud. Ferner sind wir auch kostenlos bei iTunesSpotifyGoogle Podcast oder Amazon Music zu hören und man kann uns dort abonnieren. Per RSS Feed sind wir auch erreichbar.

Dein Feedback zum Thema bzw. Podcast

Ich freue mich auf konstruktives Feedback oder Kritik. Am einfachsten per Sprachnachricht oder aber auch gerne per LinkedIn oder per E-Mail.

thomas

Thomas Ottersbach ist Gesellschafter und Geschäftsführer des SEO Tool Anbieters PageRangers GmbH. Mit PageRangers können Einsteiger wie Fortgeschrittene die Sichtbarkeit ihrer Website analysieren, diese optimieren und weitere nützliche Funktionen nutzen. Thomas betreibt SEOSENF in erster Linie als SEO Podcast für Einsteiger und Fortgeschrittene. Im Podcast "Digitales Unternehmertum" spricht Thomas über seine Erfahrungen als Unternehmer, bespricht passende Themen und hat immer wieder inspirierende und tolle Expert:innen zu Gast. Hört auch hier gerne mal rein.

Alle Beiträge ansehen von thomas →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert