8. Dezember 2022
SEO in der Krise

SEO in der Krise – das sollte ihr beachten! #176

Vor über zwei Jahren habe ich eine Podcast-Episode mit dem Titel „SEO in Zeiten von Corona“ umgesetzt. Es wird Zeit für ein Update, da mich immer wieder einige von euch Fragen, wie man mit dem Thema SEO in Krisenzeiten umgehen sollte.

Die Krise hat mittlerweile viele Branchen mehr getroffen als damals beim Corona Lockdown. Die Ukraine Krise, Energiekrise und auch die Inflation machen sich extrem bemerkbar. Twitter entlässt die Hälfte ihrer Belegschaft. Wie jüngst über den Ticker ging, wird es wohl auch bei Facebook tausende Entlassungen geben.

Alleine betrachtet ist SEO eine Marketing-Disziplin wie jede andere auch. Alles wird und sollte in der Krise auf den Prüfstand gestellt werden. Jeder Marketing-Kanal, jeder Prozess hat sicherlich Optimierungspotenzial, was helfen kann, um besser durch diese schwierige Zeit zu kommen.

Anzeige 
Wenn du ein professionelles SEO-Tool kostenlos testen möchtest. Rankings beobachten, Deine Website optimieren (OnPage) oder aber die Daten der Search Console aggregiert und übersichtlich dir mit den wesentlichsten Parametern anschauen möchtest, dann solltest du PageRangers testen – inkl. WDF*IDF Analyse und WDF*IDF Editor um noch besser Inhalte für deine Zielgruppe und Google zu verfassen. Unter contentsuite.com findet ihr zudem den direkten Zugang zu unserem Content-Produkt. Im Blog findet ihr zudem nützliche Inhalte rund um das Content-Thema.

Was kann und sollte in der Krise im SEO optimiert werden?

Zunächst einmal bin ich kein Freund davon, SEO als einen eigenen und einzelnen Kanal zu sehen. Vielmehr sollte SEO abteilungsübergreifend stattfinden. Dennoch gibt es sicherlich Maßnahmen, die das SEO und die damit auch betroffene Content-Produkt angeht. Im Podcast gehe ich ausführlich darauf ein und teile auch meine Meinung zu dem Thema. Was sind also wesentliche Dinge, die man im Rahmen der SEO- und Contentarbeit beachten und hinterfragen könnte:

  • Allgemein: Untersucht und analysiert, welche Marketing-Kanäle profitabel sind und fokussiert euch auf die wenigen profitablen Kanäle in der Krise
  • SEO ist ein Prozess und einen Prozess zu stoppen, ist nie gut. Vielleicht wird sich kurzfristig nichts ändern, aber mittelfristig wird es Auswirkungen haben, die später nur mit großem Aufwand wieder herzustellen sind. Und bedenkt, wie viel Geld und Zeit habt ihr vorher in eure SEO-Arbeit investiert
  • Den SEO Prozess und Content Erstellungsprozess hinterfragen, schlanker machen und produktiver. Tools, aber auch teilweise Automatisierungen, können hier helfen. Mehr dazu im Podcast
  • Versuche, den Content geschickter einzuplanen. Neuen Content zu produzieren ist teurer als vorhandene Inhalte auf Hochglanz zu bringen und zu optimieren. Man kann ggf. eine andere Balance zwischen neuen und alt-bewährten Inhalten treffen.
  • Nutze mehr Daten, um die SEO Arbeit zu planen und umzusetzen. Schaut auf die Low-Hanging-Fruits, arbeitet an Themen, die für euch in Zukunft wichtiger werden und entwickelt euer Fundament Schritt für Schritt weiter.
  • Vielleicht lohnt es sich, einige Artikel zusammenzuführen und aus zwei oder gar drei Artikeln einen umfassenden Artikel zu machen
  • In Krisenzeiten verändert sich auch das Suchverhalten. Überprüft das Suchverhalten ebenso, wie die Attraktivität eurer Inhalte. Und unbedingt nicht vergesen, den Suchintent in dem Zusammenhang genausten noch mal prüfen
  • Denkt zunehmend in Themenclustern, was dazu führt, dass ihr bei Zielgruppe und Google wesentlich schneller als Experte wahrgenommen werdet. Profitiert von den Inhalten, zu denen ihr als Experte positioniert seit und vergesst nicht, dass themennahe Inhalte wesentlich schneller meist Rankings aufbauen
  • Arbeitet an eurem Expertentum / Brand – das Thema spielt nicht nur bei Google eine wichtige Rolle und kann zu echten Wettbewerbsvorteilen führen. Hier gibt es einige Dinge, die man machen kann – und das muss nicht immer die teure Nummer sein
  • Achtet die Qualität der Inhalte. Für die neuen Artikel, aber insbesondere auch für bereits vorhandene Inhalte. Ziel sollte sein, den besten Inhalt für ein Thema zu entwickeln und nicht den zweitbesten Inhalt.
  • Um Vertrauen bei potenziellen Kunden, aber auch Kundinnen und Kunden zu gewährleisten und den Kundenservice zu stärken, sollten wichtige und häufig auftretende Fragen recherchiert und auf der Webseite beantwortet werden.

Mein Fazit sollte denke ich klar sein. Das Reduzieren von SEO Budget ist aus meiner Sicht nicht zielführend. Es kann hier und da angepasst werden, aber es besteht einfach die Gefahr, dass die Arbeit und Sichtbarkeitsergebnisse der letzten Jahre und Monate schneller abrauchen als euch lieb ist. Der „Wiederaufbau“ wird wesentlich mühevoller sein.

Wie ist eure Meinung zu dem Thema?

Wie ist eure Meinung zu dem Thema? Habt ihr Maßnahmen bereits umgesetzt, Erfahrungen gesammelt? Teilt es gerne mit mir. Entweder per Podcast podcast(ät)seosenf.de oder gerne auch per Sprachnachricht, direkt vom Handy, Tablet oder Rechner aus. Einfach den „Record-Button“ drücken und loslegen. Ihr könnt bis zu 5 Minuten aufnehmen und die Message wird mir direkt zugestellt.


Podcast  – jetzt anhören!

Und wenn ihr direkt hier im Browser den Podcast anhören wollt, dann einfach den Player unten aktivieren. Hören könnt ihr den Podcast über verschiedene Wege. Der einfachste und direkte Weg ist hier direkt im Artikel über den Player von Soundcloud. Ferner sind wir auch kostenlos bei iTunesSpotifyGoogle Podcast oder Amazon Music zu hören und man kann uns dort abonnieren. Per RSS Feed sind wir auch erreichbar.

thomas

Thomas Ottersbach ist Gesellschafter und Geschäftsführer des SEO Tool Anbieters PageRangers GmbH. Mit PageRangers können Einsteiger wie Fortgeschrittene die Sichtbarkeit ihrer Website analysieren, diese optimieren und weitere nützliche Funktionen nutzen. Thomas betreibt SEOSENF in erster Linie als SEO Podcast für Einsteiger und Fortgeschrittene. Im Podcast "Digitales Unternehmertum" spricht Thomas über seine Erfahrungen als Unternehmer, bespricht passende Themen und hat immer wieder inspirierende und tolle Expert:innen zu Gast. Hört auch hier gerne mal rein.

Alle Beiträge ansehen von thomas →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert