24. April 2024

SEO im B2B – das solltet ihr wissen! #185

Im Business unterscheidet man gerne zwischen B2B oder B2C. Im heutigen Podcast spreche ich mit Daniel Andres über SEO für B2B Unternehmen. Wir sprechen darüber, wo Gemeinsamkeiten sind, welche Unterschiede es gibt und wie man häufig mit kleineren Umdrehungen an den Stellschrauben, größere Veränderungen herbeiführen kann.

Sicherlich ein wesentliches Merkmal im B2B ist die Suchnachfrage bzw. Reichweite. Je nach Nische und Thema kann es sein, dass man mit einer wesentlich geringeren Reichweite operieren muss. Schnell stellt sich die Frage, ob es dann überhaupt lohnenswert ist, in SEO-Maßnahmen und Content-Produktion zu investieren. Die Antwort lautet in den meisten Fällen sicherlich: JA! Konkreter gehen wir im Podcast auf die Fragestellung ein.

Wie differenziert man an das SEO-Thema im B2B herangehen sollte, worauf es zu achten gilt und welche Erfolgsfaktoren es ansonsten noch gibt, erfahrt ihr im heutigen Podcast. Wir sprechen über Basics, aber auch über individuelle Maßnahmen, die im B2B-SEO eine relevante Rolle einnehmen.

Anzeige 
Wenn du ein professionelles SEO-Tool kostenlos testen möchtest. Rankings beobachten, Deine Website optimieren (OnPage) oder aber die Daten der Search Console aggregiert und übersichtlich dir mit den wesentlichsten Parametern anschauen möchtest, dann solltest du PageRangers testen – inkl. WDF*IDF Analyse und WDF*IDF Editor um noch besser Inhalte für deine Zielgruppe und Google zu verfassen. Unter contentsuite.com findet ihr zudem den direkten Zugang zu unserem Content-Produkt. Im Blog findet ihr zudem nützliche Inhalte rund um das Content-Thema.

Fragen aus dem Podcast

  • Lohnt sich denn SEO für B2B Unternehmen überhaupt?
  • Was sind die wichtigsten Unterschiede im B2B SEO vs. klassischem SEO?
  • Wie ist der richtige Blick auf die Suchvolumina, die bei vielen B2B-Keywords ja teilweise wesentlich niedriger ausfallen können? Gibt es hier viele falsche Sichtweisen aus deiner Praxiserfahrung?
  • Wie geht ihr bei der Zielgruppensegmentierung vor, die ja im B2B-Bereich granularer ausfallen kann?
  • Ein Erfolgsfaktor im SEO ist die Identifizierung des richtigen Suchintents. Gibt es spezielle Charakteristika im B2B oder wie differenziert siehst du das Thema?
  • Wie differenziert muss man das Contentthema beachten?
  • Was hast du für Tipps, welche Contenttypen funktionieren besonders gut im B2B?
  • Wie sieht es bei den Content-Formaten aus?
  • Oftmals ist das Potenzial – mit kleineren Stellschrauben lässt sich viel erreichen und verändern. Nimm uns mal in deine Sichtweise mit
  • Wie relevant ist das Thema Local SEO?
  • Was hast du für allgemeine Tipps, die das B2B-SEO betreffen?
  • Welche weiteren Differenzierungen siehst du im B2B SEO vs. klassischem SEO?
  • ….

Dein Feedback zum Thema bzw. Podcast

Ich freue mich auf konstruktives Feedback oder Kritik. Am einfachsten per Sprachnachricht oder aber auch gerne per LinkedIn oder per E-Mail.

Podcast  – jetzt anhören!

Und wenn ihr direkt hier im Browser den Podcast anhören wollt, dann einfach den Player unten aktivieren. Hören könnt ihr den Podcast über verschiedene Wege. Der einfachste und direkte Weg ist hier direkt im Artikel über den Player von Soundcloud. Ferner sind wir auch kostenlos bei iTunesSpotifyGoogle Podcast oder Amazon Music zu hören und man kann uns dort abonnieren. Per RSS Feed sind wir auch erreichbar.

thomas

Thomas Ottersbach ist Gesellschafter und Geschäftsführer des SEO Tool Anbieters PageRangers GmbH. Mit PageRangers können Einsteiger wie Fortgeschrittene die Sichtbarkeit ihrer Website analysieren, diese optimieren und weitere nützliche Funktionen nutzen. Thomas betreibt SEOSENF in erster Linie als SEO Podcast für Einsteiger und Fortgeschrittene. In seinem Business-Podcast "Digitales Unternehmertum" spricht Thomas über seine Erfahrungen als Unternehmer, bespricht passende Themen und hat immer wieder inspirierende und tolle Unternehmer:innen und Expert:innen zu Gast. Hört auch hier gerne mal rein.

Alle Beiträge ansehen von thomas →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert